Filmsoirée „Ein Franke lernt Polka“

Haus des Deutschen Ostens
Veranstaltungskategorie:

Referenten: Udo Pörschke (Bamberg) und Jorin Gundler (Marktheidenfeld) Moderation: Patricia Erkenberg M.A. (HDO) Den Bamberger Udo Pörschke verschlägt es für einige Jahre in den Süden Ungarns, in die sogenannte Schwäbische Türkei. Dort trifft er auf die Nachkommen von deutschen Auswanderern, deren Vorfahren zu seiner Überraschung zum großen Teil aus Franken und Hessen kamen. Auch heute […]

Erfahren Sie mehr »

Filmsoirée „Die letzten Österreicher“

Haus des Deutschen Ostens
Veranstaltungskategorie:

Referent: Lukas Pitscheider (Wien) Moderation: PD. Dr. Angela Ilić (München) In einem von der Außenwelt nur schwer zugänglichen Dorf in den Karpatenwäldern, ringen die letzten Österreicher der Ukraine mit der Frage, ob sie ihrer Heimat den Rücken kehren sollen. Königsfeld ist ein österreichisches Dorf mitten in den ukrainischen Karpaten. Soweit das Auge reicht, ist die […]

Erfahren Sie mehr »

Der „volksdeutsche Selbstschutz“ in Transnistrien: Verbrechen, Nachkriegsjustiz und Erinnerung

Haus des Deutschen Ostens
Veranstaltungskategorien:

Veranstaltungstermin: Dienstag, 7. Mai 2024, 19.00 Uhr Referent: Dr. Dmytro Myeshkov (Lüneburg) Durch ein schnelles Vorrücken der deutschen Wehrmacht und der rumänischen Armee im Sommer 1941 gelang es einem bedeutenden Teil der Ukrainedeutschen, in den ersten Kriegswochen sowjetischen Deportationen zu entkommen. Im rumänisch kontrollierten „Gouvernement Transnistrien“ wurden ca. 130.000 von ihnen registriert. Zu den wichtigsten […]

Erfahren Sie mehr »

Ausstellungseröffnung „Vertriebene 1939“

Haus des Deutschen Ostens

Grußworte: Professor Dr. Andreas Otto Weber (Direktor des HDO). Festrede: Dr. Jacek Kubiak (Posen/Poznań) Ausstellungszeitraum: Mittwoch, 19. Juni, bis Mittwoch, 31. Juli 2024 Öffnungszeiten: Montag bis Freitag (werktags) 10.00 bis 20.00 Uhr Die Ausstellung „Vertriebene 1939“ veranschaulicht anhand von zirka 400 Fotografien, Plakaten und Dokumenten die traumatischen Erlebnisse und Erfahrungen der polnischen Zivilbevölkerung, die während […]

Erfahren Sie mehr »

Kuratorenführung durch die Ausstellung „Vertriebene 1939“

Haus des Deutschen Ostens
Veranstaltungskategorien:

Kuratorenführung durch die Ausstellung "Vertriebene 1939" mit Dr. Jacek Kubiak Die Ausstellung „Vertriebene 1939“ veranschaulicht anhand von zirka 400 Fotografien, Plakaten und Dokumenten die traumatischen Erlebnisse und Erfahrungen der polnischen Zivilbevölkerung, die während des Zweiten Weltkriegs aus den Teilen Polens deportiert wurde, die an das Dritte Reich angegliedert wurden. Die gewaltsamen Zwangsaussiedlungen, Inhaftierungen und Ermordungen […]

Erfahren Sie mehr »

Filmsoirée „Der Vertrag 1970“

Haus des Deutschen Ostens
Veranstaltungskategorien:

Referent: Dr. Jacek Kubiak (Posen/Poznań) Moderation: Dr. Lilia Antipow (HDO) "Der Vertrag 1970" Der Film vom polnischen Journalisten und Dokumentarfilmemachers, Jacek Kubiak, ist gewidmet dem Warschauer Vertrag zwischen Deutschland und Polen „Über die Grundlagen der Normalisierung ihrer gegenseitigen Beziehungen“ vom 1970, der 1972, Deutschen Bundesteg ratifiziert wurde. Er thematisiert die damit verbundenen Ereignisse und lässt […]

Erfahren Sie mehr »