Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Anker-Zentren: Die bayerischen Abschiebelager

18. November um 19:30

Diskussionsveranstaltung im EineWeltHaus, Schwanthalerstr. 80

Mit dem sogenannten „Masterplan Migration“ der Bundesregierung wurde 2018 die Einführung
der ANKER-Zentren (Ankunft – Entscheidung – Rückführung) auf den Weg gebracht.
Über die aktuelle Situation in den Ankerzentren, die Möglichkeit bzw. Unmöglichkeit einer
juristischen Beratung der Geflüchteten in den Ankerzentren und über die Arbeit von ANKER-Watch
berichten und diskutieren

Anna Frölich, Rechtsanwältin mit dem Schwerpunkt Asyl-/Ausländerrecht und aktiv in der
Rechtshilfe für Ausländer*innen München e.V.
Julian Rapp, Projektleiter des Infobus-Projekts Ingolstadt und Anker-Watch

Veranstalter: Rechtshilfe für Ausländer*innen München e.V., Interkulturelles Forum e.V., Anker-Watch
Eintritt: Frei
Kontakt: Anna Regina Mackowiak, rechtshilfe@einewelthaus.de

Details

Datum:
18. November
Zeit:
19:30
Veranstaltungskategorien:
, , , ,

Veranstaltungsort

EineWeltHaus
Schwanthalerstr. 80 RG, 80336 München + Google Karte
Website:
https://www.einewelthaus.de/

« Alle Veranstaltungen